Kurzzeit-Mediation

Unter einer Kurzzeit-Mediation wird eine Mediation mit einer Dauer von 2-6 Stunden an einem Tag verstanden.

Diese Form der Mediation ist möglich, wenn der Fall nicht sehr komplex ist und die Medianden sehr zielfokussiert mitarbeiten.

Durch meine langjährige Erfahrung mit Interviews kann ich mich sehr gut auf das Tempo der Medianden einstellen und eine Mediation sehr fokussiert führen.

Voraussetzung ist eine ausführliche Vorbereitung zu dem Mediationstermin. Diese kann z.B. telefonisch erfolgen und hat meist den gleichen Zeitaufwand wie die Mediation selbst.

Mit allen Beteiligten finden Vorgespräche mit Fallbeschreibung statt. Der Ablauf der Mediation wird erläutert und der Mediationsvertrag wird vorab geschlossen.

Gut geeignet ist diese Form der Mediation  z.B. bei Versicherungsfällen, innerbetrieblichen Konflikten, Verwaltungsangelegenheiten.

Weniger geeignet ist sie bei Familien- und Erbschaftsmediation.

Diese Mediation eignet sich besonders dann wenn sehr schnelle Ergebnisse benötigt werden  und/oder nur ein begrenztes Budget zur Verfügung steht.

Auch bei dieser Mediationsform werden alle Phasen der Mediation durchlaufen.

 

Lassen  Sie uns miteinander Lösungen entwickeln!